ETIKETTE  .  YAMAS & NIYAMAS  .  AGB

Lotos Yoga ist feiner Unterricht und wunderbares Wohlbefinden.
Sie erhalten viel Bewegung, großartige Informationen und professionelle Betreuung in jeder Einheit.
Anregungen sind herzlich gerne willkommen.
Alles was Sie selbst hinein geben bekommen Sie, oft vielfach, zurück.

Wert

  • Bezahlung mit Buchung im Voraus (im Nachhinein zuzüglich 5% Verzugszinsen).
  • Schnuppern / Einstieg in Kurse jederzeit möglich wenn ein Kurs stattfindet und noch Platz ist.
  • Preise enthalten Organisation, Unterricht, Miete, Betriebskosten (keine MwSt. aufgrund Kleinunternehmerregelung).
  • Für 1:1 Unterricht, Körperarbeit und Schnuppern Bezahlung sofort bei Termin am selben Tag, bitte entsprechend Bargeld mitbringen.
  • 1:1 Privatunterricht / Beratung / Körperarbeit, bei kurzfristiger Absage innerhalb 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin wird der Termin voll in Rechnung gestellt, bei rechtzeitiger Absage (früher als 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin) wird der vereinbarte Termin nicht verrechnet.
  • Gutscheine sind 1 Jahr ab Ausstellungsdatum und ausschließlich für die genannte Person gültig (nicht übertragbar), Barablöse ist nicht möglich.
  • Lotos Yoga behält sich Änderungen wegen Krankheit, Urlaub, Fortbildung u.a. vor, diese werden rechtzeitig bekannt gegeben.
  • An gesetzlichen Feiertagen entfallen die regulären Einheiten.


Verantwortung

  • Achten Sie Ihre eigenen Grenzen. Jeder Tag fühlt sich anders an.
  • Die Teilnahme am Unterricht erfolgt auf eigene Verantwortung.
  • Unterschätzen Sie niemals den tief gehenden und wirksamen Effekt von ihrem Tun, Ihrer Praxis  und von Körperarbeit.
  • Anmeldungen sind verbindlich, auch bei Fehlen (Nichterscheinen) ist ein Beitrag fällig.
  • Kurskarten sind nicht übertragbar.
  • Es gibt eine Anmeldefrist zu jedem Kurs / Workshop – rechtzeitig anmelden!
  • Es gibt eine Mindestzahl für jeden Kurs / Workshop, darunter entfällt ein Kurs / Workshop.
  • Bei Abmelden fällt ein Storno von 50% der Kosten an, nach der Anmeldefrist wird der Beitrag 100% voll verrechnet.
  • Allfällige Kosten von Hotel und Seminarraum sind von den Teilnehmer/innen selbst zu bezahlen.
  • Bei Entfallen Kurs / Workshop wegen zu geringer Teilnehmerzahl werden bereits bezahlte Kosten bis maximal 6 Monate nachher voll zurückerstattet.
  • Ob ein Kurs / Workshop stattfindet oder entfällt wird am letzten Tag der Anmeldefrist bekannt gegeben (siehe auch Website) .
  • Wird der Kurs von allen getragen (jede/r zahlt etwas mehr) kann ein Kurs / Workshop trotz zu geringen Anmeldungen stattfinden (nach Vereinbarung).
  • Es kann anstelle einer ausfallenden Person auch eine andere Person ersatzweise an einem  Workshop teilnehmen, diese übernimmt die Kosten (Kontaktdaten der betreffenden Person bekannt geben).


Reinheit

  • Persönliche Hygiene (Duschen, frisch gewaschene Kleidung, gewaschene Haare, Nagelpflege, Fußpflege, Reinheit der Gedanken etc.) ist Teil der Praxis.
  • Vorher duschen empfohlen (anstatt nachher).  Frische Wäsche für jede Einheit.
  • Lotos Yoga Räume sind Barfuß Zone, Schuhe bitte gleich ausziehen und den Praxis Raum Barfuß betreten.
  • Lotos Yoga Räume sind Nichtraucher Bereich.
  • Räume von Lotos Yoga sind Ruhe Zone, schalten Sie eigene Geräte aus und achten Sie auf stille, reine Gedanken und ruhige, klare Sprache.
  • Bitte bringen Sie immer ein eigenes Handtuch mit, Socken empfohlen.


Hochachtung

  • Achten Sie sich selbst.
  • Respektieren Sie Ihre Lehrer/innen, achten Sie andere Menschen und alle Lebewesen.
  • Erfahren Sie Wertschätzung allem gegenüber.
  • Sie entscheiden selbst und verantwortlich. Teilnahme ist kein Ersatz für Ihre Eigenarbeit – Ihre Lehrer/innen leiten und begleiten.
  • Ziel ist regelmäßige Praxis, sich selbst zuliebe.
  • Bringen Sie jeder einzelnen Beratung, jedem Stück Information, allem was Sie umgibt und jeglichem Erleben echte Wertschätzung entgegen.
  • Bitte pünktlich sein. Einlass ab 10-15 Minuten vor Beginn, Teilnahme nach Beginn der Einheit nicht möglich.
  • Bitte beachten Sie Anfangs- und Endzeiten, Sie geben Ihren Beitrag für den Kurs – Achten Sie die Freizeit und das Privatleben Ihrer Lehrerinnen und Lehrer.
  • Überziehen der Zeit z.B. für Ihre Fragen, oder zu spät Kommen (Mehr an Zeit) sind vorbehaltlich entsprechend kostenpflichtig und werden verrechnet.
  • Für individuelle Wünsche und mehr Wissen stehen Ihnen 1:1 Privatunterricht oder 1:1 Beratung zur Verfügung – Termine nach vorheriger Vereinbarung.
  • Buchen Sie rechtzeitig im Voraus.
  • Schätzen Sie das Wissen, die Zeit, die Arbeit, das Schaffen anderer.
  • Ausgeborgte Matten nach Gebrauch feucht abwischen und wieder achtsam verstauen, um vorsichtigen Umgang wird gebeten. Wassergläser und Teebecher nach Gebrauch bitte reinigen.
  • Hier erfahren Sie den Wert der kleinen Dinge als etwas Großes: Waschen und Kehren, Ordnen und Pflegen gelten in einer inneren Haltung von echter Zuwendung (Konzentration, Achtsamkeit) und Zuneigung (Liebe) als tiefste Übung für Meditation und Weg zu sich selbst.

Be your Dreams
LOTOS YOGA I Nicola Sautner

YAMA  _ allgemeine Regeln

(wie gehe ich um mit anderen, der Natur, der Umwelt, den Ressourcen)

Ahimsa _ Gewaltlosigkeit

– das Unterlassen von jeglicher Gewalt, leben und leben lassen ohne zu verletzen sei es in Tat oder mit Worten, oder in übler Nachrede, Verleumdung, oder Sachbeschädigung, Unterlassen von Gewalt gegen mein Selbst, statt dessen Üben in Freundlichkeit, Gelassenheit, Sanftheit, in voller Bedeutung gemeinsam mit starkem Willen und Disziplin

Satya _ Wahrheit

– das Unterlassen von Manipulation, kein Versuch etwas gegen den Willen anderer oder gegen die Natur zu erreichen, das Orientieren an Wahrheit, Echtheit im Sinne von Natürlichkeit

Asteya _ Nicht-Stehlen

– das Unterlassen von Nehmen was mir nicht eigen:  alle materiellen Güter und Sachen, gedankliche, geschriebene Schriftstücke oder Bücher, Bilder oder Fotos die nicht durch meine Hand entstanden sind, weder in Teilen noch ganz Unterlassen von Kopieren, Nicht-Stehlen, immer um Erlaubnis fragen und etwas dafür geben

Brahmacharya _ Enthaltsamkeit- Mäßigung

– Orientieren an Brahma (das höchste Selbst) und den inneren Fokus halten, Zurückziehen der Sinne die leicht überreizt sind und sich verlieren und von einem zu Viel an sexueller Ausschweifung Abstand nehmen, Sinneserleben und Sexualität als wertvoll schätzen, Maß halten

Aparigraha _ Begierdelosigkeit, Einfachheit, Reduktion auf das Wesentliche

– Reduzieren auf das Wesentliche, nach eigenen Bedürfnissen hin orientiert, das Unterlassen von Anhaften an Besitz und Haben

NIYAMA _ Selbstdisziplin

(wie lebe ich, wie gehe ich mit mir selbst um, pflege mich selbst und übe Selbstdisziplin, erlange das Unterlassen von Verlangen oder Erwartungen von anderen)

Saucha _ Reinheit

– Reinheit in Gedanken, in Worten, in Taten, in meiner unmittelbaren Umgebung wie der Raum in dem ich lebe und arbeite, und in meinem eigenen Körper innen wie nach außen hin, betrifft Verdauung genauso wie Haut, Zähne, Nägel, Körpergeruch, den Zustand der Kleidung oder von Utensilien die ich verwende, inkludiert jede Art der Pflege, Reinigung, instand halten, reparieren, Kriyas

Santosha _ Zufriedenheit

– innere Zufriedenheit, Handeln und Denken nach bestem Vermögen, einfach immer und immer wieder

Tapas _ Eifer, Begeisterung, Strenge, harte Arbeit

– Das Element von Veränderung ist Hitze, Hitze / Feuer verbrennt alle Unreinheiten auf allen Ebenen und führt diese Veränderungen herbei, tief wirksam ist Üben von Pranayama

Swadyaya _ Erforschung des Selbst

– Sich befassen mit Schriften, Mantra, Übungen für die Achtsamkeit und direkte Erfahrungen erleben.

Isvara Pranidhana _ Hingabe an höheres Wesen

– Sich befassen mit dem höheren Selbst, zu Akzeptanz, Demut und Hingabe an Höheres finden, die natürliche Intelligenz des Kosmos ohne Einmischen erkennen und achten, das Universum als heilig betrachten, die Kraft in allem bewusst wahrnehmen, Mikrokosmos, Makrokosmos, alles ist lebendig und miteinander verknüpft

Hawai’i

IKE _ Sehen : alles ist ein Traum, alle Systeme sind willkürlich, die Welt ist wofür wir sie halten

KALA _ Klären : alles ist verknüpft, alles ist möglich, es gibt keine Grenzen

MAKIA _ Konzentrieren :  Energie folgt der Aufmerksamkeit, alles ist Energie

MANAWA _ Präsent sein :  in dem Maße in dem ich mich selbst verändere – mein Denken und Verhalten – verändere ich die Welt, Jetzt ist der Augenblick der Macht

ALOHA _ Segnen :  Alles ist bewusst, lebendig und gibt Antwort, Liebe nimmt zu wie das Urteilen abnimmt

MANA _ Ermächtigen : alle Macht kommt von innen, alles besitzt Macht

PONO _ Traumweben : Wirksamkeit ist das Maß der Dinge, es gibt immer auch einen anderen Weg